Grundlegende Konstruktion

From Valve Developer Community
Jump to: navigation, search
English Français Magyar Polski Русский 简体中文

Einfache 3D-Körper (Würfel, Zylinder etc.) werden im Hammer Editor als Brushes dargestellt. Diese Objekte sind die grundlegenden Baublöcke für alle für Source erstellten Maps.

Böden, Wände und Decken - kurz jede Geometrie, abgesehen von Modellen - bestehen aus Brushes.

Brushs erstellen

  1. Aktiviere das Blockwerkzeug Mt-block.png in der Werkzeugleiste durch einfachen Mausklick.
  2. Bestimme die Größe des Brushs durch Klicken und Ziehen der Maus in dem 2D-Sichtfenster mit der Draufsicht (standardmäßig der obere, rechte Fensterausschnitt), um eine Box zu erstellen, wie in Bild 2 zu sehen ist.
  3. Erstelle den Brush durch Drücken von Enter. Man kann auch mit RMB in den markierten Bereich des 2D-Sichtfensters klicken und Create Object (Erstelle Objekt) auswählen.
Tipp:Wenn das Objekt noch nicht texturiert erscheint, aktiviere das 3D-Sichtfenster, indem du in seinen Bereich klickst, und wähle danach im Ansichtsmenü (View) die Option 3D Textured Polygons aus, um im 3D-Sichtfenster eine texturierte Version deines Objekts anzuzeigen.
Bild 1: Das Blockwerkzeug.
Bild 2: Klicken und Ziehen, um einen Brush zu erstellen.

Brushs auswählen

Das Selection Tool.

Klicke auf das Auswahlwerkzeug Mt-selection.png (Selection tool). Es wird verwendet, um ein Objekt oder eine Gruppe von Objekten, die manipuliert werden sollen, auszuwählen. Markiere mit dem aktivierten Auswahlwerkzeug deinen Brush, indem du darauf in einem der Fenster klickst. (In einem 2D-Sichtfenster musst du auf die Kanten oder den Mittelpunkt des Brushes klicken. In einem 3D-Sichtfenster kannst du irgendwo auf das Objekt klicken.)

Du wirst feststellen, dass der ausgewählte Brush in den 2D-Sichtfenstern durch eine rot-gelb gestrichelte Linie hervorgehoben wird und acht kleine weiße quadratische Griffe um den Rand des Brushes angezeigt werden. Diese Griffe erlauben es, die Größe der Auswahl zu verändern, sie zu drehen und sie zu kippen.(Siehe Unten).

Spiele ein wenig mit diesen Griffen herum. Mache den Brush ganz flach, sodass er aussieht, wie ein Platte, und bewege ihn so, dass die Kamera genau über ihm ist. Stell dir den Brush als ein dreidimensionales Bauteil vor, etwa eine Decke, einen Boden oder eine Wand vor, nicht aber als Raum selbst. Man benötigt mindestens sechs Brushes, um einen Raum zu erstellen.

Tipp:Halte Strg um mehrere Objekte gleichzeitig auszuwählen.

Das Raster

In allen 2D-Sichtfenstern wird ein Raster angezeigt. Standardeinstellung ist, dass alle Objekte an dem Raster ausgerichtet werden. Auch wenn die Ausrichtung am Raster durch Drücken von Shift+W abgestellt werden kann, muss es als anerkannt gelten, mit eingeschaltetem Raster zu arbeiten, da dies Lecks und anderen Fehlern in deiner Map vorbeugt.

Die Standardgröße des Rasters beträgt 64 Einheiten. Dies bedeutet, dass der Abstand zwischen parallelen Linien jeweils 64 Einheiten beträgt. Du kannst die Rastergröße wie folgt ändern:

  • Drücke [ oder klicke auf die Kleineres Raster-Schaltfläche Hammer SmallerGrid.png. Hierdurch wird die Rastergröße halbiert, wodurch Objekte feinjustiert werden können.
  • Drücke ] oder klicke auf das Größeres Raster-Schaltfläche Hammer LargerGrid.png. Hierdurch wird die Rastergröße verdoppelt, was eine grobe Ausrichtung von Objekten ermöglicht.

Um angemessene Maßstäbe für die Erstellung einer spielbaren Map zu erhalten, siehe den Artikel über die Dimensionen.

Größe ändern, Rotieren und Kippen

Größe ändern
Wähle einen Brush mit dem Auswahlwerkzeug Mt-selection.png aus und bewege die Maus über einen der acht weißen quadratischen Griffe. Der Cursor sollte das Aussehen von Pfeilen annehmen, wodurch die Richtungen angezeigt werden, in die der jeweilige Griff bewegt werden kann. Um die Größe des Brushes zu verändern, muss lediglich einer dieser Griffe angeklickt und bei gedrückter LMB gezogen werden.
Weiße Quadrate (Griffe) an jeder Ecke und Seite bedeuten, dass die Größe des Objekts verändert werden kann.
Klicke in einem 2D-Sichtfenster auf einen Griff und ziehe ihn hoch oder runter, um die Größe der Auswahl zu ändern.
Rotieren
Wähle das zu rotierende Objekt mit dem Auswahlwerkzeug Mt-selection.png aus, und klicke es nochmals an. Dadurch sollten aus den acht kleinen quadratischen Griffen vier kleine runde Griffe an den Ecken werden.
Weiße Kreise (Griffe) an jeder Ecke bedeuten, dass das Objekt rotiert werden kann.
Klicke in einem 2D-Sichtfenster auf einen Griff und ziehe ihn im Kreis, um die Auswahl zu rotieren.
Kippen
Wähle das zu kippende Objekt mit dem Auswahlwerkzeug Mt-selection.png aus und klicke dann noch zweimal auf das Objekt. Nun sollten vier weiße quadratische Griffe in der Mitte jeder Seite der Auswahl angezeigt werden.
Weiße Quadrate (Griffe) in der Mitte jeder Seite bedeuten, dass das Objekt gekippt werden kann.
Klicke in einem 2D-Sichtfenster auf einen Griff und ziehe ihn hin und her, um die Auswahl zu kippen.

Deine erste Map
Sichtfensternavigation
Erstellung eines Raumes