Hammer Paste Special-Dialog (Spezial-Einfügen)

From Valve Developer Community
Jump to: navigation, search
English

Der Paste Special-Dialog (Spezial-Einfügen) ermöglicht es, den Inhalt des Windows Clipboards unter Verwendung genauer Positionierungsangaben in die aktuelle Map einzufügen. Mehrere Einfügevorgänge können mit Abstand und Rotation einheitlich durchgeführt werden. Dadurch wird die Erstellung von Architektur mit vielen identischen Elementen erleichtert. Beispielweise kann ein Gartenzaun erstellt werden, indem eine einzige Latte manuell in der Map kreiert und dann in einem Vorgang mit Abstand vielfach verfältigt wird.

Hammer PasteSpecial.png

Einstellungen

Number of copies to paste (Anzahl der einzufügenden Kopien)

Dieser Wert kontrolliert, wieviele Kopien in die Map einzufügen sind.

Start at center of original (Starte am Ursprung des Originals)

Diese Option ist standardmäßig aktiviert, sodass Abstand und Rotation relativ zur Position und Lage des kopierten Objekts berechnet werden. Bei Deaktivierung dieser Option werden die neuen Objekte relativ zu dem Zentrum der zwei zuvor aktiven Sichtfenster eingefügt.

Group copies (Gruppiere Kopien)

Wenn dieses Optionsfeld ausgewählt wird, werden alle in die Map eingefügten Objekte gruppiert. Standardeinstellung für diese Option ist aus.

Offset (accumulative) (Abstand (akkumulierend))

Die drei Textfelder enthalten den Abstand für X-, Y- und Z-Achse in Einheiten. Jedes neu eingefügte Objekt hat den hier eingegebenen Abstand zum zuvor eingefügten Objekt. Die '<'-Schaltfläche gleich neben den Textfeldern fügt Werte auf Basis der Größe der gegenwärtigen Auswahl im Clipboard ein.

Rotation (accumulative) (Rotation (akkumulierend))

Diese Textfelder haben grundsätzlich die gleiche Funktion wie diejenigen betreffend den Abstand der eingefügten Objekte, nur dass sie die sukzessive Rotation der einzufügenden Objekte kontrollieren.

Make pasted entity names unique (Mache eingefügte Entitäten einzigartig)

Bei Aktivierung dieser Option wird jeder eingefügten Entität ein einzigartiger Name zugewiesen. Wenn zwei Entitäten eingefügt werden, die gegenseitig Signale austauschen, werden auch die Zielbezeichnungen (targetnames) für diesen Signalaustausch entsprechend angepasst.

Add this prefix to all named entities (Ergänze dieses Präfix bei allen Entitäten mit Namen)

Diese Option ermöglicht es, dass der Name der einzufügenden Entitäten (soweit es einen gibt) mit einem Präfix versehen wird. Auch hier betrifft diese Ergänzung ebenfalls die Zielbezeichnungen (targetnames) etwaiger I/O-Beziehungen zwischen eingefügten Entitäten.

Ein Beispiel

Erstellung einer Treppe mit "Spezial-Einfügen":

  1. Erstelle einen Brush in der Form einer Stufe.
  2. Positioniere diesen Brush dort, wo die Treppe beginnen soll.
  3. Wähle Copy (Kopieren) im Edit-Menü.
  4. Wähle Paste Special im Edit-Menü.
  5. Gib die Zahl der zusätzlichen Stufen ein, die erstellt werden sollen in dem Feld Number of copies to paste ein. Die Zahl sollte die "Original"-Stufe nicht enthalten: Wenn die Treppe dreißig Stufen haben soll, gib 29 ein.
  6. Im Offset-Abschnitt, klicke die '<'-Schaltfläche neben dem Z an, um die Höhe der kopierten Stufe einzulesen. Wenn die Treppe steiler sein soll, muss der Wert erhöht werden.
  7. Klicke die '<'-Schaltfläche neben X oder Y abhängig davon, in welche Richtung die Treppe verlaufen soll.
  8. Stelle sicher, dass Start at center of original mit Haken versehen ist, sodass die Kopien an der Originalstufe ausgerichtet sind. Wähle Group copies, falls die eingefügten Stufen gruppiert werden sollen.
  9. Klicke OK, um die Treppe zu erstellen.