Array:de

From Valve Developer Community
Jump to: navigation, search
English

Arrays stellen eine Sammlung von Variablen gleichen Typs mit fester Kapazität dar.

Dies ist ein Beispiel eines Arrays:

int lotsOfInts[100];

Es wird ein Integerarray mit einer Kapazität von 100 Elementen deklariert. Die Angabe der Größe ist zwingend erforderlich, damit der Kompiler genug Arbeitsspeicher entsprechend des Typs und der angegebenen Größe reservieren kann.

Beim Zugreifen auf die Elemente eines Arrays ist zu beachten, das sie von 0 beginnend nummeriert sind. Daher referenziert

lotsOfInts[3];

auf das 4. Element des Arrays. Zeichenketten können erstellt werden, indem Characterarrays, wie unten dargestellt, angelegt werden.

char thisIsAString[5];
thisIsAString[0]='H';
thisIsAString[1]='a';
thisIsAString[2]='l';
thisIsAString[3]='l';
thisIsAString[4]='o';

Obiger Code kann auch in einer einzelnen Zeile wie folgt umgesetzt werden:

char thisIsAString[5] = {'H','a','l','l','o'};

Arrays anderer Datentypen werden auf die gleiche Art verwendet. Strings werden für gewöhnlich jedoch als char*, einem Character-Pointer, verwaltet. Die Verwendung von Pointer ist vergleichbar mit der von Arrays.

Auf Array Elemente kann auch über Pointer zugegriffen werden.

Eigene Klassen können für Arrays benutzt werden.

Vektoren sind eine Alternative zu Arrays, die mehr mathematische Operationen erlauben, di passend zum manipulieren verschiedener mit Geometrie und Physik zusammenhängende Mengen, wie Kraftvektoren oder Normalvektoren.